LARIMAR

LARIMAR MIT DEM EINZIGARTIGEN BLAU DER KARIBISCHEN INSELN

Beschreibung

larimar brut tranchée polie
BLOC LARIMAR BRUT POLIE

Der LARIMAR, sehr seltener Edelstein, gehört zu den Quarzsilikaten.
Dieser „blaue Pektolith“ grün oder grau befindet sich ausschließlich in der dominikanischen Republik, im Südwesten von Santo Domingo (Hauptstadt), in der Provinz Barahona.
Genauer in den Bergen bei dem Dorf „Los Chupaderos “ einige Kilometer von der Stadt Bahoruco entfernt.
Deshalb ist der Larimar ein einzigartiger und sehr geschätzter Stein.

Der LARIMAR hat eine Härte von mehr als 5 auf dem Mohs Maßstab.
Dieser blaue Pektolith befindet sich in den Basalthöhlen. Man sucht sie heute mehr als 80 Meter unter der Erde.

Ihre Zusammensetzung: Na Ca 2Si 3O 8OH
Ihre Dichte:
1.59 – 1.63 wegen der Anwesenheit von Calcit und Natrolith
Ihre Einschließungen :
Hämatit (Federndendriten) Natrolith (verlängerter Kristall) Calcit(Venen) Chalkosin(schwarze Kristalle)

Entdeckung des Larimars

Durchgeschnittener Larimar-Block
1916,Miguel Domingo Fuertes de Loren,ein Dominikanischer Priester, bittet diezeitige Regierung umdie Erlaubnis, eine Mine zu erforschen, die er entdeckt hatte und die ein besonderes blaues Gestein enthielt, aber seine Gesuch wurde abgelehnt.
Die Lagerstätte des Larimars wurde also mehrereJahrzehnte später, 1974, von einer Delegation, die von einem dominikanischen Arzt Miguel MENDEZ, Mitglied von Peace Corps, geleitet wurde, entdeckt. (Peace Corps ist eine von der amerikanischen Regierung unabhängige Agentur, die 1961 gegründet wurde und deren Mission darin besteht, Frieden und Freundschaft in der Welt zu fördern – besonders in der dritten Welt). Die Lagerstättewurde ab 1976 von den örtlichen Bewohnern ausgebeutet.

Tatsächlich hatten die Dominikaner eine hellblaue Farbe auf dem Grund eines Flusses bemerkt, der in die Karibik mündet. Sie folgten den Fluß entlang und entdeckten dabei das Flöz vom Gipfel eines Berges.
Die örtlichen Bewohner dachten, der Stein käme vom Meer undnannten ihn den „blauen Stein“. Miguel Méndez nannte ihn „Larimar“ nach dem Namen seiner Tochter „LARIssa“, und „MAR“, d. h. Meer auf spanisch.
Ab 1979 ist der Larimar als Schmuckstein (heute“Halbedelstein“ genannt) klassiert.
Der Larimar wird für die Herstellung von außergewöhnlichen Schmuckstückenwegen seiner Seltenheit,seiner Farbe und seinerTransparenz benutzt.

Wohlsein und Lithotherapie

Dieses Mineral hat eine stärkende Wirkung auf den ganzen Körper. Seine sanfte Vibration ist verstärkend und harmonisierend . Der Stein regt die lebensnotwendigen Zentren und die Selbstheilung an. Der Larimar stabilisiert das Nervensystem und gibt die Lebensfreude zurück und verjagt auch die Ängste und die Schuldgefühle.
Der entsprechende (der 5.) Chakra befindet sich wegen seiner blauen Farbe im Hals.
Viele Therapeuten, wie die Fußreflexologen, benutzen ihn auf spezifischen Akupunkturpunkten.
Der Larimar wird ebenfalls auf dem Niveau des „Sonnenplexus“ benutzt, um die Ausgeglichenheit und die Liebe anzuregen.
Er kann auch mit anderen Steinen vereinigt werden(Bergkristall, Türkis, Chalzedon)
Die „lithotherapeuten“ empfehlen, den Stein alsAnhänger oder ganz einfach „hautnah“ vorzugsweisein der linken Brusttasche zu tragen, um die positiven Energien anzuregen und mit dem Stress und der Spannung umzugehen.
Der Larimar ist schlechthin der Stein des Wohlseins !

Foto Javier Iglésias 2011

Der Larimar erleichtere die Entbindung.
Dieser außerordentlich sanfte Steinverbreitet Ruhe und Ausgeglichenheit.

Der Larimar wird in Wasser gereinigt.
Man läßt den Stein unter ein paar Tropfen kalten Wassers und man regeneriert ihn in der Sonne, vor allem bei Sonnenaufgang, wenn die Sonnenenergie besonders dynamisierend sind.

Die Legende

Edgar Cayce (1877-1945) wird manchmal als der“schlafende Prophet“ und einer „der größten Mystiker“ der USA betrachtet. PBei der“Lektüre“ gerieter durch Hypnose in Trance und konnte auf Fragen einer Person antworten. Anfangs berühren seine Lektüren die körperliche Gesundheit. Dann erweitern sich die Ratschläge und betreffen die vorhergehenden Leben, Träumdeutungen, psychische Erscheinungen, Geisteszustand, Meditation, Gebet, geistige Entwicklung, aber auch Handel und Atlantis.

Cayce’s Lektüre behaupten das Dasein von Atlantis, ein riesiger Kontinent mit einer Spitzentechnologie, dessen Flüchtlinge das alte Ägypten und dievorkolumbianischenRegionen von Amerika besiedelt haben. Cayce’s Beschreibung von Atlantis gleicht viel der von Ignatius Donnelly. Nach Cayce zerfiel die atlantische Gesellschaft in zwei politische Parteien von großer Langlebigkeit – ein „guter“ Teil wurde „Sohn des Gesetzes eines Einzigen“ genannt, und ein „schlechter“ Teil „Sohn von Belial“. Viele lebenden Personen wären die Wiedergeburten von atlantischen Seelen, die jetzt wie vorher denselben Verführungen trotzen sollen.

Zodiac Anhängerin Silber und mit Larimar

Cayce hat auch die Entdeckung eines „blauen Steines“ aus Atlantis vorausgesehen, der auf „einer karibischen Insel“ gefunden werden sollte und die Macht, zu heilen habe. 1974 wurde ein blauer volkanischerPektolith, unter dem Namen von Larimar bekannt, in der dominikanischen Republik gefunden. In den metaphysischen Kreisen behaupten Teilnehmer, daß dieser Stein wie die Mehrheit der Kristalle und Edelsteine heilen kann…

2009 gibt es viel zehn Tausende von Cayce-Anhängern. Die  meisten von ihnen leben in den USA, in Kanada und in 25 anderen Ländern. Der in Virginia Beach ansässige „ARE-Verein“ (Association for Research and Enlightenment) (Verein für die Forschung und den geistigen Unterricht) ist die Organisation, die die Werke von Cayce am meisten fördert und alle Lektüren bewahrt.
Der der Lizenz CC-BY-SA unterworfener Inhalt.
Quelle: Artikel Edgar Cayce in Wikipédia auf französisch (Autoren)

Die Mine von Bahoruco: 1 Film von Blue Stone International

Das einzigartige Blau des Larimars

LARIMAR „AAA“ nach Blue Stone